Hinweis- und Informationspflichten des Arbeitgebers

Erstellt am: 18.02.2020

Pressemitteilung Nr. 8/20 - Bundesarbeitsgerich

Der Arbeitgeber hat zwar keine allgemeine Pflicht, die Vermögensinteressen des Arbeitnehmers wahrzunehmen. Erteilt er jedoch Auskünfte, ohne hierzu verpflichtet zu sein, müssen diese richtig, eindeutig und vollständig sein. Andernfalls haftet der Arbeitgeber für Schäden, die der Arbeitnehmer aufgrund der fehlerhaften Auskunft erleidet.

...

Um die vollständige Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts zu lesen: bitte hier klicken

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185