Bezirksgruppe Reutlingen

Metallarbeitgeber fordern Konjunkturpaket

REUTLINGEN. Nach der schrittweisen Lockerung des im Zuge der Corona-Eindämmung verhängten Shutdowns gilt es jetzt nach Auffassung der Metallarbeitgeber in der Region Neckar-Alb umgehend die Konjunktur wieder in Schwung zu bringen.

Rettungsschirm soll verbessert werden

Die Metallarbeitgeber in der Region Neckar-Alb und Nordschwarzwald drängen angesichts des von der Corona-Krise ausgelösten massiven wirtschaftlichen Einbruchs auf Verbesserungen beim Rettungsschirm der Bundesregierung.

Wo es bei den Krediten hapert

Die Metallarbeitgeber in den Regionen Neckar-Alb und Nordschwarzwald drängen angesichts des wirtschaftlichen Einbruchs durch die Corona-Krise auf Verbesserungen beim Rettungsschirm der Bundesregierung.

Komfortzone verlassen: "Das Projekt ist eine Win-Win-Win-Situation"

Calw. Mancher Schüler weiß noch nicht so genau, was er nach seinem Abschluss einmal beruflich machen will. Auf der anderen Seite haben Unternehmen Schwierigkeiten, Nachwuchs für handwerkliche Berufe zu finden.

"Alle Beteiligten müssen jetzt an einem Strang ziehen"

Zollernalbkreis. Die Unternehmensvertreter der Metall- und Elektroindustrie fordern angesichts der nahenden Tarifrunde einen Kurswechsel in der Tarifpolitik.

Südwestmetall fordert Kurswechsel

Südwestmetall, für die Region Neckar-Alb und Nordschwarzwald zuständiger Verband der Arbeitgeber in der Metall- und Elektron-Industrie, fordert von der Regierung zur Halbzeit der Legislaturperiode einen Kurswechsel.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: https://www.suedwestmetall.local/SWM/web.nsf/id/pa_reut_startseite.html
Datum: 10.7.2020

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185